www.blafusel.de


  Home  |   Privat  |   Impressum  |   Bücher  |   Computer  |   Misc  |   OBD  |   Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 9. Juli 2020, 15:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit LCD-Display Elektor
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Februar 2009, 22:16 
Hallo Florian,
Alles was ich anstelle nuetzt nichts, das LCD-Display zeigt ausser den balken in erster und dritter zeille (die uebrigens sehr gut auf die kotrastregelung) nichts an.
Das Display is ein Elektor Display DMC 20481 und ein HD44780.
Seit ein wochen probiere ich alles ohne erfolg.
Vielleicht kanst du mir helfen Florian.
Schon mal in voraus besten dank.

Ardus Coenen. :oops:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2009, 15:55 
Offline

Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 15:05
Beiträge: 3
Wohnort: Viersen
Hallo Ardus,

ich habe exakt das gleiche von Dir geschilderte Problem, aber ich weiß nicht, ob ich die gleiche Software habe: Nach Installation des WINAVR ist in einem Unterverzeichnis die Datei:
WINAVR\examples\stdiodemo\stdiodemo.c
Aber wenn die compiliert und geflasht wird, dann erscheinen auch bei mir genau die Zeilen 1 + 3 mit allen Punkten und der Rest ist unsichtbar.

Nun habe ich festgestellt, daß die Pinbelegung des Beispielprogramms nicht mit der Belegung des Mini-Mega Boards übereinstimmt, d.h. in der Datei defines.h ist Änderung angesagt.
PC0 - PC3 liegen richtig auf D4 - D7,
PC4 muß allerdings an RS,
PC5 an E

Das liegt daran, daß auf dem Mini-Mega-Board das Signal R/W fest an GND liegt, da nur geschrieben wird.

Aber selbst mit dieser Korrektur bleiben uns die beiden schwarzen Zeilen erhalten. Ich hatte unterstellt, daß bei fertig gekaufter Hardware solche Probleme nicht auftauchen. Schade.

Gruß ibh_compucat


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 3. April 2009, 06:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2062
Wieso sollte eine x-beliebige Software zu der Hardware passen?
Die Codes zum Buch passen zum Mini-Mega-Buch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2009, 20:47 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2008, 22:50
Beiträge: 12
Wohnort: 78166 Donaueschingen
Hallo Ardus und Compucat, ich hatte das gleiche Problem. Allerdings konnte ich es nach genauem Studium loesen. Im Normalzustand ist die Fuse fuer
die JTAG-Freigabe gesetzt. Die gleichen Ports nutzt aber auch das LCD-
Display. Also JTAG-Fuse(Enable) deaktivieren und schon zeigt das Display
auch an. Viel Erfolg und freundliche Ostergruesse Julimodell

_________________
Schon 73 Jahre und will immer noch lernen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 13. Juli 2009, 16:10 
Hallo.

Ich habe vor einige Wochen auch angefangen, die Themen des Buches mit Hilfe des Mini-Mega-Bordes zu bearbeiten. Beim LCD hatte ich ähnliche Probleme. Ich verwende allerdings ein Display 4x20 von Reichelt, welches ich noch liegen hatte. Beim ersten Versuch hatte ich auch schwarze Balken in der 1. und 3. Reihe. Dabei hatte ich die FUSE auf externe Resenoatoren stehen. Bei mir 8 MHz. Als ich auf intern 1 MHz umgestellt hatte, lief es.

Nun habe ich mich am DCF77-Empfäger versucht. Bei intern 1 MHz zeigt des Display eine Uhrzeit an, die langsam von 00:00:00 aufwerts zählt. Er bekommt kein Kontakt zum Empfänger. LED an PB0 blinkt nicht. Wenn ich nun wieder auf extern 8 MHz stelle, dann blicntk PB0 aber das LCD zeigt Blödsinn an.

Gibt es dort eine Lösung?

Schöne Grüße
Frank S.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Juli 2009, 09:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2062
Am besten akribisch an die vorgegebenen Bauteile und Einstellungen halten. Wenn nicht, muß der Code selbständig angepaßt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Juli 2009, 15:07 
Hallo.

Danke für die sehr hilfreiche Anwort.

Schöne Grüße
Frank S.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit LCD-Display Elektor
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juli 2009, 19:50 
Eigentlich hat's Florian ja gesagt: Wenn man sich nicht an die Vorgaben im Buch hält, sondern mit eigenen Taktraten und -quellen experimentiert ist man schon irgendwie selber Schuld, wenn's dann nicht klappt und man muss halt den Code anpassen. Als Anfänger sollte man vielleicht erst einmal Erfahrung mit Bewährtem sammeln bevor man anfängt alles abzuwandeln nur um ein wenig Geld zu sparen - das gesparte muss man dann auch in eigene Lernzeit investieren wollen.
:oops: :roll:

Zu dem allgemeinen Displayproblem bei Verwendung abweichender Geräte gibt's ja schon einen Hinweis: elektor :freude:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit LCD-Display Elektor
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. September 2010, 15:46 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. September 2010, 15:37
Beiträge: 1
Hallo Florian,
Deine Bücher und Hardware kaufen überwiegend Nichtprofis.
Habe das Board jetzt aufgebaut und bin über das Diplay gestolpert.
Der Beitrag von Julimodell vom 12.04.09 hat mir geholfen.
Das kurz angebundene Grossgetue der anderen Antworten hilft nicht.
Beim nächsten Kauf schaue ich mir den Hersteller vorher an.

Gruss Willi


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de