www.blafusel.de


  Home  |   Privat  |   Impressum  |   Bücher  |   Computer  |   Mikrocontroller  |   Misc  |   OBD  |   Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 24. September 2021, 07:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit LCD
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 15:32 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
Hallo :)

Habe das ATMega 8 I/O Board mal auf lochraster gebaut. funktioniert auch soweit ganz gut. Nur das LCD funktioniert nicht.

Ich lade das LCD Programm drauf, was später blafusel anzeigt, zu test zwecken :) Nur leider zeigt er mir nur die obere reihe an, unzwar weiße rechtecke. Beim reset flackert es einmal kurz und wieder das gleiche.

Habe mir bei reichelt das 2x24 Zeichen Display bestellt.

Weis zufällig jemand was der Fehler sein könnte ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 15:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2092
Das hört sich nach falsch eingestelltem Kontrast an. Dreh mal am Poti.

Sonst: Timingproblem bei der Initialisierung. Schau mal da: http://www.elektor.de/default.aspx?tabi ... view=topic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 16:28 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
habe mal das poti kontolliert sieht ok aus. Habe nur R3 als 18k widerstand, weil ich keinen 15k da hatte :/

das was bei elektor stand half mir leider auchnet. das delay ändert nix an dem Fehler und die LCD_CTRL funktion ist ja nicht vorhanden in der auf deiner Seite.

kann es an dem geänderten widerstand liegen ?


Dateianhänge:
lcd-fehler Kopie.jpg
lcd-fehler Kopie.jpg [ 97.85 KiB | 31083-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 16:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2092
Da Du ja das gleiche Display nimmst, wie ich, sollte das Programm eigentlich OK sein. Verändert sich der Kontrast beim drehen des Potis? Der andere Vorwiderstand sollte sich nicht auswirken. Prüfe noch mal die Displayversorgung. Wie gesagt: Balken sind ein klassisches Indiz für Kontrastproblem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 17:35 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
bin grade mal am messen der spannung, hab grade das kabel verkürzt, aber auch keine änderung :/

poste nachher nochmer :)

der kontrast ändert sich ...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 18:04 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
ok also meine eingestelle kontrastspannung liegt bei 0,41 V und versorgung bei genau 5 V Led versorgung nach den 40 Ohm liegt auch bei 5 V.

Hab die datenleitungen auch durchgemessen scheinen sauber am atmega8 anzuliegen.

scheint soweit ok. Giebt es eine andere art das ganz zu testen ?

Das ist irgendwie frustrierend, hab ich mir der einfachheit halber und der größe wegen extra das gleiche lcd geholt und nun gehts nicht :( und ich find den Fehler nicht. Hab schon stunden gebraucht das ganze auf lochraster zu bauen :P


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 18:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2092
Was heißt "eingestellt". Drehen! Dann sollte sich was an der Darstellung ändern ("hell/dunkel").

BTW: 0,41V kommt mir wenig vor.

Nicht frustieren lassen: Hobby ist auch Problemlösung finden ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2006, 19:57 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
achja sry ich meinte drehen ;)

ich weis, aber in letzter zeit ists frustrierend, hab noch ein projekt hier liegen, mit einem LM324N da passen die schwellen net sauber.

irgendwie klappts net so in der letzten zeit :/

aber ich geb ja net auf, bin ja erst seit 2 tagen dran am basteln :P

ach beim drehen ändert sich was, im datenblatt steht ja auch 0 bis 0,5 V könnte also stimmen.

hab grade das lcd neu eingelötet aber auch keine änderung :/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 30. Juli 2006, 02:19 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
hab grade nochmal die ausgabepins durchgemessen, mal wieder, aber finde keinen plausiblen fehler.

giebt es messpunkte an denen ich messen könnte ?

oder ein anderes Testprogramm ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2006, 02:43 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
Habe eine interesante neuerung beobachtet grade.

nun dachte ich mir das ich einfach mal etwas anderes teste, also hab ich mir mal das OBD Prog für jeffs interface runtergeladen und es eben draufgeflasht.

nun resettete ich den ATMega und aufeinmal war ein Werkstattsymbol da und der rest wieder die Blöcke.

Nun wollte ich das Phänomen nochmal hervorrrufen, leider geht es nichtmehr, da wieder nur Blöcke kommen :(

Langsam aber sicher bin ich verwirt :P Ich denke das ich es richtig angeschlossen habe und denke das es laufen sollte. Nur passiert nix auser diese lsutigen fehler :/


habe grade zufällig beim suchen nach einer lösung die seite [url]http://www.ulrichradig.de/home/index.php/avr/lc-display
[/url] gefunden da sind die datenleitungen anders als bei deinem Board belegt, ist vieleicht Pin 5 dabei der fehler, bei dir liegt der auf gnd ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2006, 07:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2092
Hast Du die fuse Bits richtig gesetzt?
Funktioniert die Datenübertragung via RS232 mi dem anderen Programm?

Pin5 ist R/W. Das wird bei mir nicht genutzt, deshalb GND

Erhöhe die Wartezeit bei void lcd_ini () bei delay(10000); auf 16000

Verkürze das Datenkabel (<15cm)

Benutze 15k statt 18kOhm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2006, 08:24 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
ok werde ich sofort machen :)


hmm mist seit ich die fuse bits gesetzt habe kann ich ihn mit yapp nichtmehr erreichen :(

ist der ATMega damit hin ?`

hatte die fuse CKSEL 0 gesetzt :/


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2006, 10:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2004, 09:52
Beiträge: 2092
MartinNRW86 hat geschrieben:
ok werde ich sofort machen :)


hmm mist seit ich die fuse bits gesetzt habe kann ich ihn mit yapp nichtmehr erreichen :(


Tja, dann kann nichts funktionieren, wenn Du zuvor nicht die richtige Taktrate gesetzt hattest. Die anderen Programme eigentlich auch nicht - zumindest nicht zeitlich richtig (Baudrate etc.).

Zitat:
ist der ATMega damit hin ?`

hatte die fuse CKSEL 0 gesetzt :/


Kommt d'rauf an, wie die anderen stehen (siehe Datenblatt). Kann sein, daß Du ihn mit einem anderen Quarz oder RC-Glied wieder "zum Leben erwecken" kannst. Angesichts der drastisch gefallenen Preise lohnt sich da aber kaum viel Aufwand. Lernen und weitermachen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 31. Juli 2006, 11:06 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2006, 22:26
Beiträge: 15
leider weist mein konto 30 € minus auf, durch eine teure reperatur meines ABS Systems vor kurzem.

Nun muß ich bis zum 15. irgendwie so auskommen. Fänds echt schade jetzt so mit dem projekt 15. tage warten zu müssen :(

werde mal im datenblatt gucken, hoffe das er sich irgendwie retten läst :/

tja wie sagt unser ausbilder so gerne "wir sind reich, reich an erfahrungen"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Juni 2007, 22:52 
Offline

Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 22:49
Beiträge: 2
Ich kann jetzt nix zum Problem selbst beitragen aber ich kenne die LCDs von Reichelt. Die zeigen bei 2zeiligen Displays 1 Zeile Quadrate an und bei den 4zeiligen 2 Zeilen abwechselnd, also 1 Zeile Quadrate und eine Leerzeile, dann wieder 1 Zeile Quadrate und wieder eine Leerzeile.

Das deutet zumindest darauf hin, daß das LCD in Ordnung ist und verm. auch richtig angeschlossen wurde, ist also eine Art Initbestätigung vom LCD Controller. Nur kommen eben scheinbar keine Daten an.

Gruß
Outi


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de